Hier finden Sie das Schreiben von Frau Ministerin Dr. Hubig an alle Schülerinnen und Schüler


 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtige, liebe Schülerinnen und Schüler,  

zuerst einmal wünsche ich Ihnen und Euch schöne und erholsame Ferien und ruhige Osterfeiertage.

Es ist mir bewusst, dass viele offene Fragen und Unsicherheiten über den Schulstart nach den Osterferien im Raum stehen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle unseren derzeitigen Kenntnisstand weitergeben, wie es nach den Ferien angeblich weitergehen soll.

Der Unterricht beginnt an unserer Wasgauschule Realschule plus Hauenstein am Montag, dem 12.04.2021, mit Wechselunterricht in Gruppen für alle Klassen. Wir starten am Montag mit Gruppe B. Für alle Schülerinnen und Schüler besteht Präsenzpflicht.

Der reguläre Ganztagsschulbetrieb bleibt weiterhin ausgesetzt.

Eine Notbetreuung findet weiterhin statt. Sie können wie gehabt Ihr Kind per Mail oder mit einem Telefonanruf in der Schule dafür anmelden.

Nach den Osterferien soll es auch in unserer Schule ein Angebot zur anlasslosen Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus geben. Kinder und Lehrkräfte erhalten einmal pro Woche die Möglichkeit sich selbst zu testen. Die Teilnahme an diesem Angebot ist freiwillig und der Schulbesuch ist nicht an die Vorlage eines negativen Coronatestes geknüpft.

In der ersten Schulwoche nach den Ferien sollen wir Lehrkräfte die Benutzung der Selbsttests mit den Kindern einüben. Der Test wird von jedem Kind selbstständig durchgeführt. Keine Lehrkraft dieser Schule testet Schülerinnen oder Schüler.

Im Vorfeld des Testes ist es erforderlich, dass Sie, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, Ihre Einwilligung zur Teilnahme Ihres Kindes schriftlich erklären. Die entsprechenden Formulare erhalten Sie von uns rechtzeitig.

Es ist mir bewusst, dass auch diese Informationen kurzfristig hinfällig werden können.

Sollte es wie schon so oft zu kurzfristigen Planänderungen kommen, erhalten Sie natürlich neue Informationen.

 

Passen Sie auf sich und Ihre Familien auf.

 

Für die Schulgemeinschaft:

 


 

Passend zum Start des Präsenzunterrichtes für alle Schülerinnen und Schüler an der Wasgauschule Realschule plus Hauenstein, hat die Gruppe “Technik und Naturwissenschaft” (TuN) der Klasse 6 von Herrn Schmidt die Zeit genutzt um auf Ihre Weise die Schulgemeinschaft wieder “Herzlich willkommen” zu heißen.

Danke an die Referendare Frau Mandery und Herrn Spieß für die Unterstützung beim Anbringen der Buchstaben. Auch vielen Dank an Herrn Lebailly - ohne seine Hilfe hätten wir eine Leiter holen müssen.


 

Ein weiteres spannendes Projekt der Deutschfördergruppe der Wasgauschule Realschule plus Hauenstein unter Leitung von Frau Memmer war: „Erosion – unsere Landschaft verändert sich“. Veranschaulicht wurde dieses Projekt am Felssturz des Rauschloch-Felsens über Hauenstein.

Die Jugendlichen waren wieder begeistert was es in der Natur alles zu entdecken gibt.


 

Im Rahmen des Förderunterrichtes für die deutsche Sprache an der Wasgauschule Realschule plus Hauenstein wird auch während der Pandemie zielstrebig und fleißig gearbeitet. Als Highlight des Unterrichtes fand am 08.02. ein Ausflug zur Falkenburg in Wilgartswiesen unter dem Motto „Heimat und Geschichte hautnah erleben“ statt. 

Die Schülerinnen und Schüler nutzten begeistert die Gelegenheit auf dem Weg zur Burg ihre neue Heimat und ihre neue Sprache hautnah zu erleben und kennenzulernen. Viele Handyfotos von der Umgebung und der Natur spiegelten die Erlebnisse wieder. Georgios war so begeistert, dass er am darauffolgenden Wochenende direkt mit seinen Eltern diesen Ausflug wiederholte.

Ein Dank an Frau Memmer für diese kreative Idee.